Don Mattrick der Präsident der „ Interactive Enternainment „ Sparte von Microsoft hat auf seiner Offiziellen
Webseite bestätigt: Die XBOX One wird genau so funktionieren wie die XBOX 360.
Der 24 Std Online Zwang wird entfernt, gebrauchtspiele können wie gehabt so gehandelt und getauscht
werden wie auf der XBOX 360

Das Unternehmen reagiert damit auf die Kritik der Medien und der Konsumenten die nach der Spielemesse E3 2103 aufgekommen ist und streicht die geplanten DRM Funktionen wie Online-Check-Ins alle 24 Stunden und Kontobindung von Retail Spielen. Sogar der Region Lock, den auch die XBOX 360 und XBOX1 hatten, entfällt und wird nicht zum Einsatz kommen.


Die Änderungen in der Übersicht

 

Bei Launch Titeln wird es notwendig sein, mindestens einmal mit dem Spiel online zu gehen, um
einen Update runterzuladen, der die DRM Funktionen deaktiviert.

Microsoft kündigte noch an, dass man auf der XBOX One gleichzeitig zum Retail Verkauft neuer Spiele, diese Titel auch als
Games on Demand zum Download anbieten wird. Diese Spiele können auch Offline gespielt werden auch auf anderen
Konsolen ohne Einschränkungen, solange der Kunde mit seinem Konto angemeldet ist.

Die Konto Sharing Möglichkeiten, also die Möglichkeit die Spiele mit seiner Familie oder mit Freunden aus der
Freundesliste zu teilen, entfallen durch die DRM Änderungen, auch bei Downloadspielen.
Spiele welche auf der sich auf der Disc befinden müssen sich immer im Laufwerk der XBOX One befinden, um gestartet werden zu können. So wie wir es von der Xbox 360 kennen.


Das lässt natürlich hoffen auf Lücken im System, so das man wie bei der XBOX 360 das System öffnen könnte.
Es wird sich zeigen wie schnell oder wie langsam es dauern wird, bis was gefunden wird.
Wir hoffen auf eine XKey oder Glitch Lösung. Wenn man Blue Rays brennen müsste, wäre dieses auch noch ok.