Qualität durch Kompetenz & Know How

Get Adobe Flash player

Blog

The-Gamers-World - Konsolen - Modchips - Spiele - Handys - Gadgets Blog.

Wii

Unterkategorien in dieser Kategorie: Wii Modchips, Wii Softmod/Homebrew

Veröffentlicht von am in Wii

Nintendo hatte mit dem Wii-Controller eine völlig neue Bewegung in der gesamten Industrie für Videospiele losgetreten und dabei gezeigt, dass viele Kunden noch gar nicht durch den Markt erreicht wurden. Wenige Knöpfe, ein einfaches und vertrautes Design welche an eine TV Fernbedienung angelehnt ist und auch Bewegungssensoren bildeten das Fundament für den Wii-Remote. Dies offenbarte sich als echtes Erfolgskonzept.

Allerdings stand auch die Idee für den Wii-Remote nicht von Anfang an absolut fest. Bereits 2004, also in der Planungsphase, wurden viele Designs und auch Prototypen durch Nintendo entwickelt und getestet, wovon sich einige an der N64-Steuerung orientierten, andere wiederum die NES-Controller zum Vorbild hatten. Der absolut merkwürdigste Prototyp war allerdings eine Diskus-ähnliche Scheibe, die in der Optik an einen Käse erinnert. Inmitten dieser Scheibe war ein gigantischer Stern-Knopf integriert, wie auf dem Bild gut zu erkennen ist.

wiimoteprototyp

Technisch durchaus ausgereift mit Neigungs- und Bewegungssensoren, aber optisch eher albern wirkend wurde dieser Prototyp von Nintendo selbst scherzhaft als „Cheddarkäse“ bezeichnet. Dieses Zubehör wurde offensichtlich niemals in den Handel gebracht, denn keiner bei Nintendo konnte sich mit diesem „Produkt“ identifizieren. Damalige Entwickler meinten zum „Cheddarkäse“, dass das Interface zwar sehr einfach gehalten sei, aber für Spieltitel wie Zelda oder Mario absolut ungeeignet sei. Das Konzept wurde bekanntermaßen fallen gelassen und die Wii-Remote kam in die Regale des Handels.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1546
0

Es gibt Neuigkeiten von den Entwicklern der WODE Jukebox: Neueste Informationen berichten, dass die WODE Jukebox in ihrer bisherigen Form nicht mehr produziert werden wird. Alternativ werden künftig zwei verschiedene Versionen angeboten werden, die sich in Form und Ausstattung unterscheiden.

wode_chip wode_dongle wode_hdd  

 

WODE Lite

Bei der Jukebox Lite fallen sowohl das Display als auch der Vertical Stand weg, allerdings wird es über ein Dongle möglich sein, sowohl eine SDHC Karte als auch ein USB Gerät anzuschließen. Damit auch künftig bequem über eine USB Festplatte gespielt werden kann, wird gerade daran gearbeitet, einen hauseigenen WODE Channel im Menü des Systems zu integrieren.

 

WODE Elite

Bei der WODE Elite wird es einen erweiterten Vertical Stand geben. Verfügen wird dieser über 5 USB Anschlüsse und auch ein SATA zu USB Adapter wird integriert sein. Der Unterschied des neuen Vertical Stand zur Vorgängerversion wird sich in der etwas erweiterten Größe bemerkbar machen und bietet damit auch eine Möglichkeit, eine 2,5“ Festplatte einbauen zu können.

Beide Versionen werden einzeln angeboten werden. Vermutlich wird es aber auch so genannte „Kombipakete“ geben, die man käuflich erwerben kann. Die aktuell auf dem Markt angebotene WODE Jukebox bietet sämtliche Features zusammen, die künftig unterteilt vermarktet werden sollen. Standardmäßig ist ein LCD Display direkt auf dem Vertical Stand angebracht.

 Grundsätzlich soll die WODE Lite das künftige Standardmodell werden. Der Verkaufsstart soll zwischen Mitte und Ende April erfolgen. Als Gründe für die veränderten Modellreihen werden die vereinfachte Produktion und die verringerten Versandkosten genannt. Preislich soll dies für Käufer einen Unterschied zwischen 5 bis 10 Euro ausmachen. Investiert man also ein bisschen mehr, erhält man bereits die Elite Version.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2335
0

Veröffentlicht von am in Wii

Bei ModChipCentral wurden Bilder veröffentlicht, die ein neues Wii Laufwerk zeigen sollen. Informationen sind zu diesem Zeitpunkt nur wenige bekannt. Ob überhaupt bzw. welche Modchips mit diesem neuen Laufwerk funktionieren werden, ist genauso ungewiss. Bekannt ist, dass die Platine des neuen Laufwerks bis zu 50% kleiner sein soll, wenn diese Platine mit vorangegangenen Driveboards verglichen wird. Dadurch werden Probleme vorausgesehen, die sich in Verbindung mit den älteren Gehäusen ergeben. Möglicherweise soll auf diese Weise auch eine neue Verkaufswelle in der Konsolenwelt hingearbeitet werden, aber dies sind nur rein spekulative Annahmen.

So soll es aussehen:newdrive2

Der Austausch des Laufwerks bzw. der Platine soll, glaubt man den spärlich verfügbaren Informationen, nicht mehr ohne weiteres möglich sein. In Fachforen sind bereits Diskussionen entbrannt, die sich um Wahrscheinlichkeiten drehen. Thema ist in erster Linie, ob und wie lange es dauern wird, bis die Spezialisten in Sachen Mod-Chips in der Lage sind, auch dieses Problem für die User aus der Welt zu schaffen.

Dass es sich bei der Lösung dieses Problems nicht um wenige Wochen, sondern gar um mehrere Monate handeln soll, ist den meisten zwar bewusst, aber man hofft dennoch auf eine eher zeitnahe Lösung. Nintendo reagiert mit diesem Laufwerkswechsel für die Wii auf die immer offensichtlicher werdende Nutzung verschiedenster Sicherheitskopien. Moralische Bedenken sind möglicherweise angebracht, aber dennoch bestehen viele darauf, sich eine Sicherungskopie ihrer original gekauften Software anlegen zu dürfen und diese zu nutzen, um die Original-CD zu schonen bzw. zu erhalten. Der weitere Verlauf in dieser Angelegenheit wird äußerst spannend.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1733
0

Benutzerlogin

Live Support

LiveZilla Live Chat Software