Der Wireless Xbox 360 Controller lässt sich nicht so ohne Weiteres an einen Windows PC anschließen, so dass er funktioniert. Spätestens wenn man den Controller erworben hat und diesen per USB an den heimischen Windows PC anschließt, wird man feststellen, dass sich zunächst einmal nicht viel tut. PC Spiele lassen sich mit diesem Controller, der einfach nur angeschlossen wurde, nicht steuern. Um dieses Problem zu beseitigen, muss auf jeden Fall ein PC Xbox 360 Wireless Adapter angeschafft werden. Diesen gibt es bereits seit rund 3 Jahren im Handel und schlägt mit einem Preis von rund 25 Euro zu Buche. Ein Patent, das Microsoft jüngst eingereicht hat, könnte diesen Adapter allerdings künftig überflüssig machen.

Wireless und Kabelmodus – Mit dem neuen Xbox 360 Controller von Microsoft

Der völlig neue Xbox 360 Controller soll sich angeblich mehr oder weniger genau wie ein ganz gewöhnlicher Wireless Controller verhalten. Man kann ihn aufladen und Signale werden kabellos an die Spielkonsole übermittelt. Der neue Controller, und das ist das Besondere an diesem neuen Patent, soll die die Datenübertragung von Wireless auf Kabelübertragung ganz automatisch umstellen, sobald der Controller mittels USB Kabel an die Konsole angeschlossen wurde. Mit dem bisherigen Modell des Wireless Controllers verhält es sich anders.

Wenn der bisherige Controller mittels USB an die Spielkonsole angeschlossen wurde, lud sich dieser zwar auch auf, allerdings fand die Datenübertragung weiterhin kabellos statt. Mit der neuen Version des Wireless Controllers ist das nicht mehr so. Freunde des Windows PC, die einfach gerne mit dem Xbox 360 Controller am heimischen Computer spielen möchten, heißt das im Klartext: Auf einen extra zugekauften Wireless PC Xbox 360 Adapter wird man künftig wohl verzichten können.