Kazuo HiraiZum Auftakt der Computerspielmesse Gamescom, die dieses Jahr erstmals in Köln ihre Pforten öffnet, präsentiert sich Sony von seiner besten Seite. Bereits im Vorfeld sorgte man mit einer neuen PS3 Slim für großes Aufsehen und möchte nun endlich wieder profitabel werden.

Wie die Wirtschaftwoche in einem Inverview mit Sony Computer Entertainment Präsidenten Kazuo Hirai erfuhr, seien die Verluste der Playstation 3 (PS3) gewaltig. Bei jedem Gerät was man verkauft, lägen die Produktionskosten deutlich über dem des Verkaufspreis. Die PS 3 Slim solle dem nun vorbeugen und wie schon bei den Vorgänger Slim Modellen, Geld in die von der Weltwirtschaftkriese stark gebeutelten Kassen spülen. Einst vom Erfolg verwöhnt, strebe man nun mit der Preissenkung einen Verkaufsanstieg um 30 Prozent an. Das wäre nach der aktuellen Situation 13 Millionen Einheiten, so Kazuo weiter.

Sony Motion Controller

Es sei ein ehrgeiziges Ziel und man wolle mit einem neuen Spielecontroller namens Sony Motion, der nach dem Vorbild des Wii Controller agiert, weiter Boden zum Mitbewerb gut machen. Mit dem neuen Controller möchte man nicht nur neue Zielgruppen ansprechen, vielmehr soll eine möglichst breite Palette von neuen und auch alten Spiele unterstüzt werden.Geplant ist der Sony Motion Controller für Anfang 2010 und soll ähnlich wie die neue Wunderwaffe der Xbox 360 ( Projekt Natal) mit Kamerasensoren ausgestattet sein.

Nachfolgend ein Ausschnitt der Pressekonferenz, wo der Sony Motion in Aktion zu sehen ist :