Qualität durch Kompetenz & Know How

Get Adobe Flash player

Blog

The-Gamers-World - Konsolen - Modchips - Spiele - Handys - Gadgets Blog.

Apple

Unterkategorien in dieser Kategorie: Iphone

Veröffentlicht von am in Iphone

Die Mediola-Steuerung des Herstellers Tecnovum unterstützt jetzt bei den Spielkonsolen PS3 und Xbox 360 auch die Fernbedienung mittels iPad und Smartphone. Infrarot bzw. Bluetooth-Adapter stehen nun für beide Geräte bereit. Die Fernbedienungsvorlagen sind im Paket bereits enthalten. Besonders weitreichende Änderungen lassen sich über die PC-Software „Creator Pro“ durchführen. Mittels Konfiguration sind dann keine Spielcontroller mehr nötig. Normalerweise braucht man Spielcontroller, um eine DVD bei der Xbox oder Blu-Rays bei der PS3 abspielen zu können. Auch Mediendaten wie Fotos, Bilder und auch Videos mussten bislang, wenn sie auf einem Streaming-Server betrachtet werden sollten, über einen Spielcontroller gesteuert werden.

Etwas beängstigend ist der angesetzte Preis. Sowohl für das Gateway Xbox Control Package als auch für das Gateway PS3 Control Package greift Tecnovum tief in die Taschen der interessierten Käufer: Ohne Spielkonsole sollen dafür rund 500 Euro abgegriffen werden.

Als Universalfernbedienungssysteme nutzt Tecnovum sowohl Android-Endgeräte als auch Geräte von Apple, welche auf iOS (Betriebssystem) basieren. Per Touchscreen ermöglicht das Mediola-System die Steuerung verschiedenster Gerätschaften aus den Bereichen Heimtechnik und Unterhaltungselektronik. Über ein Infrarot- bzw. Funkgateway, welches mit Netzwerkanschluss ausgestattet sein muss, lassen sich dann auch Geräte älteren Baujahres steuern, die zu den bekannten Marken gehören.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2360
0

Veröffentlicht von am in Iphone

Apple scheint bereits an einer Neuauflage für Smartphones zu arbeiten, sofern man den kursierenden Gerüchten Glauben schenken darf. Das neue Modell „iPhone 5“ soll offenbar bereits in der Entwicklungsphase stecken. Ferner darf der Gerüchteküche entnommen werden, dass Insider bekannt gegeben haben, das neue Iphone 5 würde gänzlich unabhängig von Netzbetreibern wie beispielsweise Vodafone, E-Plus, Telekom etc. erscheinen.

Der Ursprung des iPhone 5 – Gerüchtes

Ihren Ursprung hat die Meldung, zumindest nach meiner Kenntnis, in einem Technik-Blog in den USA. Wenn man den Experten glauben darf, wird Apple mit dem iPhone 5 ein völlig unabhängiges Mobile Phone schaffen, in das sie eine eigene SIM-Karte einbauen. Dies hätte verschiedene Konsequenzen, wie die nachfolgende Aufstellung deutlich machen soll:

  • Das iPhone 5 kann nur noch bei Apple selbst bezogen werden
  • Netze und Tarife können frei ausgewählt werden
  • Hersteller und Kunden wären in direktem Kontakt miteinander
  • Mobilfunkkapazitäten müssen durch Apple von den Netzbetreibern gekauft werden

Wie das iPhone 5 funktionieren würde

Bedingt durch die Unabhängigkeit von Netzbetreibern wäre die Auswahl jedes beliebigen Netzes mittels Multi-SIM-Karte realisierbar. Damit ist es möglich, mit dem Kauf den Netzbetreiber auszuwählen und diesen fest einzustellen. Glaubt man den Gerüchten weiter, dann wird der holländische SIM-Kartenhersteller Gemalto die SIM-Karten liefern.

Für alle iPhone-Freunde wäre die Realisierung dieses Projektes ein wahrer Segen. Ob und wie viel an diesem Gerücht dran ist, wird die nahe Zukunft zeigen. Man darf gespannt sein.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1569
0

Dass sich Apple im Lauf der letzten einigen Jahre von einem ehemaligen 1-Mann-Betrieb zu einer der größten Firmen weltweit entwickelt hat, ist kein Geheimnis. Welche Auswüchse die Firma Apple mittlerweile erreicht hat, wird durch einen Bericht innerhalb der Finanzzeitschrift „Barrons“ deutlich und überrascht.

Der Konzern mit dem sympathischen Apfellogo hat sich mittlerweile zu einer Konzerngröße gemausert, die den Vergleich mit dem Öl-Giganten Exxon-Mobile nicht mehr scheuen muss. Obwohl Exxon-Mobile immer noch als größte Firma weltweit gilt, schickt sich der Konzern um den Apfel an, die Führung in der Rangliste zu übernehmen. Strategen von Apple planen, einen der bereits auf dem Markt für Unterhaltung etablierten Konkurrenten zu schlucken.

51 Milliarden USD für Expansionspläne

Apple soll für seine Expansionspläne ca. 51 Milliarden USD bereitgestellt haben. Mit dieser gigantischen Summe lässt sich sicherlich jede Menge erreichen. Barrons berichtet zudem auch noch, dass mögliche Übernahmekandidaten bereits feststehen: Electronic Arts (EA), Sony und Disney. Dem Sonydeal werden hierbei die größten Chancen für einen Übernahmeerfolg zugesprochen. Der Grund dafür ist einfach: Sony kann bereits mit einer großen Anzahl verschiedener Patente und Lizenzen glänzen. EA scheint für Apple eher uninteressant, da diese Firma nicht sehr viele Vorteile für Apple mit sich bringen würde. Disney selbst wäre durchaus attraktiv, aber kann von der zur Verfügung stehenden Expansionssumme kaum geschultert werden.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1451
0

Benutzerlogin

Live Support

LiveZilla Live Chat Software